• 545058_402401309842652_1512526877_n.jpg
  • 737463_402403966509053_569813554_o.jpg
  • DJI_0102.JPG
  • dsc02400.jpg
  • IMG_2130.JPG
  • Konfi-Tag2.jpg
  • 2013-07-20 17.05.54-3.jpg
  • JuSon.jpg
  • DSCF5174.JPG
  • 20170707_100420.jpg
  • 20170711_230728.jpg
  • DJI_0079.JPG
  • WBA.jpg

Dem Wochentag entsprechend, wurde das Lager am frühen Morgen von der Sonne geweckt. Dies war wohl oder übel dem Umstand geschuldet, dass es einen, wie für den Freizeit-Sonntag üblich, verspäteten Start in den Tag gab. Konsequenter Weise wurde daher auch nicht gefrühstückt, sondern einfach direkt 'gebruncht'. Bei frischem Obstslat und reichlich gewürztem Rührei konnte nichtmal das eigensinnigste Teily "Nein" sagen. Es ist also offenkundig: das V im CVJM muss für Vitamin stehen. Ebenso eindeutig: Die Küche ist spitze!

Wie jeden Sonntag wurde auch an diesem nicht auf einen Gottesdienstbesuch verzichtet. Mangels Kirche im Dorf wurde dieser in einem Zelt und, mangels Pastor, von Teilys gehalten. Anders als die Meisten von Ihnen, sehr geehrte Leser, vieleicht erwarten, sind ernste, interressante und vielseitige Themen, die durch die Teilys in den Gottesdienst eingebracht werden, durchaus besprechbar. Musikalisch wurde der Gottesdienst, mangels Orgel, durch eine Gitarre begleitet. Fröhliche Lieder sorgten für eine leichte und lockere Stimmung unter Leitern und Teilys (wie sie auf einer Sommerfreizeit üblicherweise gewünscht ist).

img 20190721 123334img 20190721 122244

Überraschungsbesuch einer ehemalige Leiterin, die - dankenswerter Weise - Kuchen für ALLE dabei hatte, erhellte das Gemüt ALLER. Und wichtig war diese kurze Erfrischung! Direkt im Anschluss folgten schließlich die AGs. Angboten wurden: das Gestalten eines Jutebeutels, Sport in all seinen Facetten und B.H.S.,also das Zusammenmischen einer eigenen Badebombe, einer Handcrème und/oder individuellem Shampoo. Es lief alles Rund. Die Teilnehmer wollten gar nicht mehr aufhören. Also wirklich nicht. Wir mussten das Essen sogar ein wenig nach hinten verschieben.

20190721 103437

20190721 203347

Das Ende des sorgenfreien Sonntag wurde durch das Fieberspiel gestaltet. Bei diesem übereichen die Teilnehmer den kranken Leitern Medizin. Das alles unter körperlichem Einsatz, jedoch niemals unter Verlust der körperlichen Unversehrtheit, gab es doch so einige rasante Verfolgungsjagden zwischen unseren gutmütigen Teilnehmern und ihren Verfolgern. Zu guter Letzt hat es sich jedoch alles ausgezahlt. Alle Leiter haben das Spiel überlebt.

Jetzt liegen sie alle, nach aktuellem Stand der Informationen, sicher und wohlbehütet in ihren Betten, auf ihren Luftmatrazen oder dem Boden.

Grüße, die Nachtwache!