Nachdem die Teilys um 19.00 Uhr in der Baccumer Mühle eintrafen und die Aufteilung der Zimmer fest stand, ließen wir das Wochenende mit einem gemütlichen
Filmeabend einklingen. Hier haben wir erst natürlich die Freizeitfilme angeschaut, welche beide sehr lustig waren. Danach schauten wir den Film „Alles steht Kopf“ .
Dazu gab es Obst & Gemüse, aber natürlich auch Knabberzeug wie Chips und Popcorn.
Am nächsten morgen stärkten wir uns erstmal mit einem leckerem Frühstück. Danach trafen wir uns trotz unbeständigem Wetter draußen, um das Spiel „11 Meter“
zu spielen. Hierfür waren einige Minispiele vorbereitet, welche für viel Spaß sorgten. Danach gab es zum Mittag eine aufwärmende und stärkende Suppe, welche natürlich sehr gut geschmeckt hat.
Nach einer kurzen Pause wurde das Programm zwischen der kleinen und der großen Freizeit aufgeteilt. Bei der kleinen Freizeit wurde das bekannte Spiel „Extreme Activity“ gespielt. Hier ging es darum, Begriffe unter extremen Bedingungen zu erklären, zu zeichnen oder mit Pantomimen darzustellen.
Bei der großen Freizeit wurden einige verschiedene kleinere Spiele gespielt wie zum Beispiel „Werwolf“ oder „Hochstapeln“.

Danach gab es ein leckeres Abendessen, wodurch wir gestärkt in das Abendprogramm starten konnten. Am Abend spielten wir dann das Spiel „Schlag den Leiter“. Hierfür wurden die Kinder in verschiedenen Gruppen unterteilt, in denen sie an verschiedenen Stationen gegen einen Leiter antreten mussten. Von Schätzspielen bis Geschicklichkeitsspielen war alles dabei.

Am letzten morgen gab es wieder ein leckeres Frühstück. So konnten alle gestärkt anfangen die Zimmer aufzuräumen und die Koffer zu packen. Nachdem dann alles sauber war und die Koffer fertig gepackt waren, gab es zum Mittag Hotdogs. Nun wurden die Teilys nach und nach von den Eltern abgeholt und es ging weiter zum Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus, wo wir nochmal die Bilder von beiden Freizeiten anschauten. Bedient wurden wir von zahlreichen Fahnenklauern, welche sich natürlich freiwillig dazu bereit erklärt haben, zu helfen. Dank der großen Auswahl an Kuchen wurden alle satt und so neigte sich ein gelungenes Nachtreffen dem Ende zu.

Der letzte Tag begann ganz gewohnt um halb 9, mit dem Frühstück. Nochmal ein dickes lob an die Küche, die uns die ganze Woche versorgt hat! :)

Nach dem Frühstück wurden noch die letzten Sachen gepackt und dann war es auch schon so weit, es ging nach Hause.

Pünktlich um 11 Uhr startete die Rückreise nach Veldhausen. Als wir ankamen wurden wir Herzlich von den Eltern begrüßt. Bevor die Kinder gingen, haben wir uns alle zusammen nochmal auf der Wiese getroffen und zusammen das Lied "Das Privileg zu Sein" gesungen und uns voneinander verabschiedet.

Es war eine tolle Freizeit mit euch. Wir Leiter freuen uns schon auf das Nachtreffen! :)

 

 

An diesem Morgen konnten wir etwas länger schlafen, denn wir hatten ja Besuch von Fahnenklauern. Der Morgen startete mit einem leckeren Frühstück!

Danach ging es weiter mit einer Bibelarbeit zum Thema "Lachen auf Kosten anderer". Anschließend gab es ein leckeres Mittagessen von der Küche.

Da heute Abend, der letzte Abend war, gab es die alt bekannte Talentshow, die dieses Jahr von den Teilys organisiert wurde. Es fanden auch noch die freiwilligen AGs statt, die aber durch das gemeldete Unwetter unterbrochen wurden, da wir die Zelte abbauen mussten. Nochmal ein Dank an die Teilys, die so super mitgeholfen haben!

Als es dann angefangen hat zu regnen, saßen wir mit den Kindern verteilt im Gebäude und sangen fröhlich Lieder. Wie das Wetter wieder besser wurde, fand draußen die Talentshow statt. Sie war ein voller erfolg! Anschließend fand unsere Aftershowparty statt, es wurde viel getanzt und gesungen.

In der Nacht schliefen die Mädchen im Haus und die Jungs unterm Abdach. Die Nacht verlief ruhig.

Nachdem wir mal wieder sanft geweckt wurden, haben wir natürlich lecker gefrühstückt.

Danach ging es weiter mit der 3. Bibelarbeit zum Thema "always on", Likes und Selbstdarstellung im Internet. Es wurde dazu eine Nachrichtenleine mit allen Fotos der Teilys im Tageszelt aufgehängt,

dort können sich die Teilys nette Nachrichten und Komplimente verschicken. #Reallife

Zum Mittagessen gab es dann die Reste vom Bergfest, welche noch genauso gut schmeckten wie am Vortag.

Nach dem Mittag hatten wir den Nachmittag frei um Fußball zu spielen, in die Stadt zu gehen oder um einfach mal in der Sonne zu chillen. #ImmerSchönEincremen

Da wir vier neue Leiter haben, welche das erste mal als Leiter bei der Freizeit sind, überlegten sich die älteren Leiter sie mit einem fiesen Plan willkommen zu heißen.

Teilys und Küche waren natürlich eingeweiht und so wurde der Plan nach dem Fotoshooting in die Tat umgesetzt. #Wasserbomben #NiklasLauraArneJustin

Nach dem Abendessen haben wir Capture The Flag gespielt. Zwar gab es vereinzelt Ausfälle, trotzdem hatten die Teilys Spaß. #AuaAberSpaß

Danach ließen wir den Abend am Lagerfeuer mit gemeinsamen Singen und Stockbrot&Marshmallows ausklingen. Danach hat Luca wieder eine BlackStory vorgelesen.

In der Nacht hatten wir noch ungeladenen Besuch, doch durch unsere leistungsstarken Teilys und der supertollen Nachtwache kam es nicht dazu dass die Fahne geklaut wurde. #Amateure

Made by Marieke und JaNee

 

 

 

Gestern sind wir etwas früher aufgestanden, da wir eine Tagesfahrt zum Nettebad gemacht haben. Das Frühstück begann um 8 Uhr und war wie gewohnt sehr lecker, die Lunchpakete natürlich auch. Um 10 Uhr ging es dann mit dem Bus zum Nettebad. Leon, Janek, Hannah und Lynn-Marie (sind verletzungsbedingt) mit Jahn in den Tier- und Freizeitpark Thüle gefahren. Im Nettebad haben wir viel Zeit in den verschiedenen Rutschen verbracht. Unter anderem in einer Fallrutsche, in der man sich aufrecht hinstellt und plötzlich geht unter einem der Boden auf. Um 15 Uhr mussten wir rausgehen und uns duschen, jetzt stinken wir nicht mehr nach Tümpelwasser :D ! Dann sind wir mit dem Bus wieder Richtung Zeltplatz gefahren. Nach einer kurzen Freizeit, in der wir uns ausruhrn  konnten und haben die AG´ s weitergeführt. Im Nettebad haben sich dann die Pärchen für das Bergfest am Abend zusammen gefunden. Um ca. 19 Uhr begann das Bergfest, kurz vorher haben wir uns dann schick gemacht. Die Küche und die Leiter haben in dieser Zeit das Tageszelt festlich geschmückt. Das Buffet war seher lecker und schön dekoriert, ein danke an die Eltern und die Küche :). Zur Abwechslung durften die Leiter das Geschierr abwaschen. Danach wurde ein Lagerfeuer gemacht und gesungen. Nach dem Lagerfeuer ging es in die Zelte und die Leiter kamen noch und haben Black Stories vorgelesen. Die Nacht war ruhig.

      

Nachdem wir etwas später aufgestanden sind, starteten wir den Tag mit einem erstklassigem Brunch. #BesteKüche

Danach ging es gestärkt in den Gottesdienst, welcher sich mit dem Thema soziale Netzwerke auseinandersetzte.

Im Anschluss hatten die Teilys Zeit um sich auszuruhen oder sich anderwaltig zu beschäftigen. #Chillo

Nun ging es wieder in die AG's , welche wie zu erwarten ein riesen Erfolg waren. #Eigenlobstinkt

Nach den AG's ging es zum Abendessen, welches mal wieder die hohe Qualität unserer Küche wiederspiegelte. #mmmh

Am Abend konnten die Teilys selber entscheiden, ob sie am Abendprogramm teilnehmen. Zur Auswahl standen Gesellschaftsspiele, Sklitzen, Völkerball und viele weitere kleine Spiele.

Danach konnten sich die Kids, wenn sie wollten,  sich ans Lagerfeuer setzen um Luca zuzuhören, wie er Blackstories und eine Gruselgeschichte vorlas. #DieHexeVomSüdfriedhof

Die Nacht verlief ruhig und es gab keine Ziwschenfälle.

Nach einer doch eher kurzen Nacht wurden wir um 8 Uhr liebevoll geweckt #AugenringedesTodes. Mit extrem viel Energie #nicht starteten wir in die nun anstehende Bibeleinheit zum Thema Massentierhaltung.

Mit einer Stärkung in Form einer Gyrossuppe und einer kurze Mittagspause starteten wir die nun anstehende Schmäerolympiade #nasserSpaß

Am Abend hatten wir sehr viel Spaß bei einer Partie Bingoquiz mit Bingo-Bob,Yve und Tombola-Tina #HeiNiundGerke

Tief in der Nacht kam noch Unterstützung in Form von Lars Berends und Guido Jansen.Vielen Dank für die Würstchen:) #Nervosität

Article written by Marieke-Gea, Sophie, Marie,Lynn-Marie und Hannah

Nachdem wir die AG´s erfolgreich abgeschlossen haben, wurden wir nach einer kurzen Pause #chillig wieder mal mit einem leckeren Essen verwöhnt.

Gestärkt ging es dann nach dem LSD in den Wald, wo schon die Moorhühner auf uns warteten. #pokpok

Ausgepowert ließen wir den Abend am Lagerfeuer mit Gesang ausklingen. #lalala

Danach ging es in die Nachtruhe, welche jedoch um ca. 4 Uhr von Fahnenklauern gestört wurde. #kläglichgescheitert

Dieser Blog wurde erstellt von: Marieke-Gea, Sophie, Marie, Lynn-Marie & Hannah

#WebblogAG

Nachdem wir sanft geweckt wurden #nicht , gab es ein leckeres Frühstück. Nach einer kurzen Pause starteten wir mit der Themenarbeit. Diese beschäftigte sich mit dem bewussten Umgang mit Konsumgütern. #Bildung

Nach der Bibelarbeit ging es zum Mittagessen, welches wie erwartet sehr lecker war. Danach hatten wir Zeit um beispielsweise einkaufen zu gehen. #Nicetea

Zurzeit befinden wir uns in den verschiedenen AG's. #BesterWebblog

Zur Auswahl standen die Holz-AG, Sport-AG, Koch-AG, Bastel-AG und die Webblog-AG.

Leider regnet es zurzeit, was aber natürlich keinen Einfluss auf unsere Stimmung hat, welche weiterhin wie gewohnt gut ist.

Dieser Blog wurde ebenfalls von den #PowerpuffGirls geschrieben, welche aus Marieke-Gea, Sophie und Pia besteht.

Nach einem erflogreichen Schlagabtausch mit der kleinen Freizeit, ging es für uns los in das weit entfernte Ankum.

#WiSindInAnkumAnkummen

Nach einer sehr kurzen und "nicen" Busfahrt ging es zum Zelte verteilen.

Als dies geschehen ist, gab es vom sehr netten Küchenteam eine Stärkung in Form von Kuchen. #NomNom

Nun konnten wir gestärkt mit den Kennenlernspielen beginnen. Es wurden Spiele gespielt wie das bekannte Deckenspiel und andere spannende Spiele, welche das Lernen der vielen Namen für die Teilys und Leiter um einiges einfacher gestalteten, gespielt. Danach wurden die mega freshen T-Shirts verteilt.

Nach einer kurzen Pause, in der wir Freizeit hatten, ging es zum super leckeren Abendessen. Gestärkt wurde die Fahne mit einem kleinen Zwischenfall fahnenklauersicher gehisst. #NasserArne

Danach trafen wir uns im Wald um das beliebte Spiel Goldrausch zu spielen. #OnFire

Nachdem es dunkel wurde und wir das Spiel erfolgreich beendeten, setzten wir uns gemeinsam ans Lagerfeuer und sangen Lieder. #F.U.N

Um 12 Uhr waren (natürlich) alle Teilys in ihren Zelten. Zwar war es nach 12 Uhr noch nicht ganz ruhig, trotzdem verlief die Nacht insgesamt ohne Probleme. Die Nachtwache wurde von Saskia und Jonas abgehalten. #JoSa

Dieser Eintrag wurde von Sophie, Pia und Marieke-Gea verfasst. #DiePowerpuffGirls

 

 

Am letzten Wochenende fand das 2. Vorbereitungswochenende für unsere beiden Zeltfreizeiten im ev. ref. Gemeindehaus in Veldhausen statt! Dazu trafen wir uns am Freitagabend zum gemeinsamen Pizza essen und haben anschließend in den Freizeitteams unsere Bibelarbeiten besprochen. Am Samstag starteten wir mit einem gemeinsamen Frühstück und gingen die allgemeine Aufgabenverteilung durch und planten, wer beim Auf- bzw. Abbau der Freizeit mit dabei ist. Nach einer kleinen Stärkung ...von der „großen“ Küche ging es dann wieder in die Freizeitteams um die einzelnen Programmpunkte durchzusprechen. Am Sonntag haben wir nach dem Gottesdienstbesuch gemeinsam gegrillt und anschließend das Vortreffen mit den Eltern und Teilys vorbereitet, mit dem wir unser Vorbereitungswochenende abgeschlossen haben.


Wir freuen uns wenn es in 3 Wochen endlich los geht! Das wird schon was

Am Wochenende vom 24. - 26. März fand in Schöningsdorf das erste Vorbereitungswochenende für die Freizeit 2017 statt. Nachdem wir angekommen sind und uns mithilfe eines köstlichen Abendessens gestärkt hatten, gab es erst mal einen Kennenlernabend.
Am zweiten Tag fanden einige Team bildende Maßnahmen statt, diese Einheit wurde von Günther Nyhoff geleitet.

Danach wurden allgemeine Sachen sowie die Aufgabenverteilung besprochen und organisiert. Anschließend haben die jeweiligen Freizeitteams ihre Bibelarbeiten besprochen.

Den Tag haben wir dann bei einer gemütlichen Runde Kegeln ausklingen lassen.


Sonntags wurde dann nur noch aufgeräumt und ab ging es wieder nach Hause.